Zum Inhalt springen

MAL SCHNELL….. EINEN BIRNENKUCHEN…?

Hallo so zwischen all den Frühlingsthemen ….. ein kleiner Beitrag mit einem wie ich finde super leckeren Rezept. Ich backe ihn schon seit Jahren zu allen Jahreszeiten Die Birtentarte geht super flott und lässt sich auch kurz vor dem Kaffeeklatsch noch schnell backen,….. weil er lauwarm traumhaft schmeckt. Ich bin hier zwar mitten in meiner Osterdeko und es wird auch noch ein Osterrezept geben. Aber …. so zwischendurch etwas fruchtiges … finde ich lecker.

So jetzt kommt das Rezept für euch……

1 Dose Birnen im Sieb abtropfen lassen und in Spalten schneiden und dann den Teig zubereiten….mit

  • 250g Mehl
  • 120g Margarine
  • 30g Zucker
  • 1 Ei

Die Zutaten werden zusammen kurz verknetet. Im Anschluss verteilt ihr ca. 2/3 des Teiges auf den Boden einer 24er Springform. Das letze Drittel wird als Teigrand hochgezogen….mind. 2,5 cm. Mit der Gabel den Teig einstechen und dann im vorgeheizten Backofen bei Umluft 180 Grad ca. 8 Minuten vorbacken bis die Teigfarbe sich ganz zart verändert.

In der Zwischenzeit bereitet ihr einen Guss zu……

  • 1 Becher Sahne
  • 50g Zucker
  • 2 Essl. Mehl
  • 2 Eier

Alle Zutaten kurz mit einem Schneebesen verrühren…. Den Boden aus dem Backofen holen. Die Birnen darauf verteilen und den Guss darüber gießen. Das Ganze dann ca. 20 Minuten backen….. den Ofen kurz öffnen und 2 Essl. Zucker über den Kuchen streuen und weitere 10 Minuten backen so dass es eine goldgelbe Zuckerkruste gibt.

Den Kuchen etwas abkühlen lassen…. Guten Appetit

Zum Abschluss noch ein paar Worte zu meiner Deko. Ich habe heute mit zartgelben … gefüllten Tulpen…. weißen Anemonen … Palmkätzchen einen Frühlingsstrauß gesteckt. Dazu habe ich zwei weiße Porzellanfiguren dekoriert … ich finde sie so zart und zauberhaft auch wenn sie an manchen Stellen schon ein wenig defekt sind. Aber das macht gerade den Charm aus. So der Beitrag heute soll etwas kürzer werden…. probiert den Kuchen aus … wir lieben ihn. Falls ihr Fragen habt meldet euch. Bis bald……

2 Antworten auf „MAL SCHNELL….. EINEN BIRNENKUCHEN…? Hinterlasse einen Kommentar

  1. Oh ja diese Sorte Kuchen mag ich auch sehr gerne.
    Du solltest anstelle von Margarine einmal Butter verwenden, du wirst überrascht sein wie köstlich Butter im Mürbeteig ist.
    Wie hübsch doch deine Porzellanfiguren zu dem Kaffeetisch passen.
    L.G.Edith

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Edith… ganz lieben Dank.. tatsächlich habe ich immer Butter genommen. Aber im Orginal von Tante Reni stand Margarine…. und ich muss sagen mit Butter bleibt der Teig immer ein wenig sitzen (speckig .. sagt man bei uns) mit Margarine wird er fluffiger..aber der Buttergeschmack ist natürlich ein Träumchen…. sei ganz lieb gegrüßt

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s